Die unteren Stollen

Seit dem 18.04.2004 ist es nun möglich neben dem „Hella-Glück-Stollen“, die Anlagen „Untere Stollen“ im ursprünglichen Abbauzustand zu besichtigen. Sie fahren durch die ehemalige Brunnenstube der Wasserversorgung in den Wasserstollen ein. Von dort an erleben Sie auf einer Strecke von über 2 km die alten Stollen und Erzgänge mit Abbauen und Förderschächten. Über eine Fahrt (Leiter) mit ca. 20 Metern Höhe erreichen Sie den Mariastollen, über eine weitere Fahrt von ca. 10 Metern den Oberen Stollen.

Lassen Sie sich auf der etwa 3 stündigen Befahrung von zahlreichen schönen und außergewöhnlichen geologischen und mineralogischen Besonderheiten (Stalaktiten, Bergperlen und floureszierende Wände) unter Tage begeistern.

Da es sich bei den unteren Stollen um eine Geologische Führung handelt, ist eine Befahrung nur nach Voranmeldung möglich. Tragen Sie Kleidung, die schmutzig und nass werden darf, und für Temperaturen von ca. 8°C geeignet ist. Bringen Sie nach Möglichkeit Kleidung zum Wechseln mit. Gummistiefel können gestellt, Einmalschutzanzüge gegen ein geringes Entgeld erworben werden. Helm und Geleucht werden gestellt. Das Mitbringen eigener Leuchten ist erlaubt und empfohlen.



Eingang Erlebnistour


Aufstieg Mariastollen


Bergkristallwand


Wassrstollen


Bergperlen


Kalksinterwand


Nur ein kleiner Ausschnitt eines fazinierenden und einmaligen Erlebnisses, das auch Sie erleben können.